Das Wasserbuch des Jahres

Jetzt habe ich es zum dritten Mal gelesen, das Buch „Wasser – viel mehr als H2O“ von Gerald Pollack. Gerald Pollack legt in diesem Buch die Grundlage zum Verständnis, warum Wasser und Elektrizität viel miteinender zu tun haben – und doch sind natürlich noch nicht alle Rätsel des Wassers gehoben.

Ja, es behandelt anspruchsvolle Physik, aber die Art des Schreibens und die Zeichnungen, die dem Wasser einen „menschlichen“ Charakter geben, machen auch die komplizierten Zusammenhänge verständlich und nachvollziehbar. Vor allem ist es verblüfend, mit wie einfachen Experimenten, offenen Augen und unvoreingenommenem Verstand tiefgehende Erkenntnisse gewonnen werden können – es braucht also keine milliardenschweren Forschungseinrichtungen, um die wissenschaftlichen Erkenntnisse weiter zu bringen.

Es wird auch deutlich, das Wasser nicht nur die Grundbedingung, sondern auch der „Motor“ des Lebens ist. Ja, und wie im echten Leben ist es so, dass nur die Begegnung etwas neues schafft, dass Wasser an den Grenzflächen zu anderen Stoffen aktiv wird und dass diese Grenzflächen-aktivität entscheidend ist.

Wenn Sie für die in einigen Bundesländern schon herrannahenden Sommerferien eine tiefgründige, gehaltsame Lektüre suchen – warum nicht mal statt einem Roman ein „Sachbuch“ lesen, das mindestens genauso unterhaltsam und fesselnd ist, aber auch noch einen hohen Erkenntnisgewinn bringt?

Sie finden das Buch im gut sortierten Buchhandel, und wenn Sie es lieber online bestellen, auch gerne in unserem Onlineshop!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.